• Lorem ipsum

15 Einrichtungstipps bei wenig Platz

9 Feb 2021

#1 Einrichtung eines kleinen Wohnzimmers

Nicht jeder hat ein großes Wohnzimmer. Das heißt aber nicht, dass ein kleines Wohnzimmer nicht genauso schön eingerichtet werden kann!

Wesentlich für ein kleines Wohnzimmer ist es, einen Weg zu finden, Raum zu schaffen. Eine leere Ecke, mit der Sie nichts anfangen können, und in der Sie zum Beispiel nur Ihre Bücher stapeln und aufbewahren. Multifunktionsmöbel sind in einem kleinen Haus sehr praktisch, und auch in diesem Bereich gibt es viele Möglichkeiten. Denken Sie dabei zum Beispiel an einen ausziehbaren Esstisch, ein Sofabett oder einen Couchtisch, unter dem Sie auch Dinge verstauen können.

 

#2 Einrichtung eines kleinen Schlafzimmers

Die Einrichtung eines kleinen Schlafzimmers kann manchmal etwas knifflig sein. Ihr Bett ist das wichtigste Element in Ihrem Schlafzimmer, und bei der Wahl der richtigen Bettgröße sollten Sie (auch bei einem kleineren Schlafzimmer) keine Kompromisse eingehen. Achten Sie darauf, dass Ihr Bett geräumig und bequem genug ist, und wichtig in einem kleinen Schlafzimmer: auch hoch genug. So können Sie problemlos praktische Schubladen unter das Bett stellen, in denen Sie all Ihre Habseligkeiten unterbringen können.

Die Wahl des Kleiderschranks ist auch für ein kleines Schlafzimmer wichtig. Nutzen Sie die Höhe Ihrer Decke optimal aus und wählen Sie den höchstmöglichen Schrank, damit Sie alle Ihre Kleider leicht in Ihrem Kleiderschrank verstauen können. Mit einem etwas tieferen Schrank, schaffen Sie noch mehr Platz in dem Sie Ihre Kleidung aufbewahren können! Nutzen Sie Beistelltische als Raumgewinner, sie können leicht überall aufgestellt werden!

#3 Spielen Sie mit Licht & Raum

Ein kleines Haus schreit nach Licht! Helle Farben in Ihrem Interieur werden das natürliche Licht, das Sie in Ihr Haus bekommen, nur noch verstärken. Helle Farben reflektieren Licht, dunkle Farben absorbieren es. Grund genug, in Ihrem kleineren Heim so viele helle Farben wie möglich zu verwenden! Schaffen Sie Atmosphäre mit Accessoires in tieferen und warmen Farben wie kuscheligen Kissen oder einem trendigen Teppich.

 

#4 Nutzen Sie Trennwände

Um eine möglichst geräumige Wirkung in der Wohnung zu erzielen, ist es wichtig, durch die Trennung der einzelnen Wohnräume Übersicht und Ruhe zu kreieren. Anstelle einer Wand, platzieren Sie zum Beispiel einen Raumteiler oder einen schönen Schrank, um eine Trennung im Raum zu schaffen.

Auch Pflanzen oder Möbel sind eine einfache und leichte Lösung, um das Gefühl zu bekommen, dass Übergänge in Räumen akzentuiert werden, ohne Raum zu verlieren. Stellen Sie zum Beispiel ein Sofa oder einen Sessel so auf, dass es eine Trennwand bildet, oder stellen Sie einige Pflanzen nebeneinander.

 

#5 Nutzung von Glas und Spiegeln

Wollen Sie es geräumig wirken lassen? Dann setzen Sie zum Beispiel eine Glaswand statt einer Ziegelwand in das Haus. Auf diese Weise fließt das Licht wunderschön durch das ganze Haus und man hat das Gefühl dass die Räume geräumiger sind, obwohl sie verschlossen sind.

Ein bekannter Trick, der wirklich immer funktioniert: einen schönen großen Spiegel so zu platzieren, dass der Raum viel größer aussieht.
Ein riesiger Wandspiegel kann an einer strategischen Position angebracht werden, wodurch sich der Wohnraum doppelt so groß anfühlt.

Berücksichtigen Sie bei der Positionierung des Spiegels die Form des Raumes und den Lichteinfall. Wollen Sie, dass der Raum breiter aussieht? Stellen Sie dann einen Spiegel an eine breite Wand. Wollen Sie, dass der Raum länger aussieht? Stellen Sie ihn dann an eine schmale Wand.

#6 Schwebende Möbel

Schwebende Elemente oder Regale sind äußerst praktisch und perfekt für eine kleine Wohnung. Wählen Sie zum Beispiel selbst schöne Bretter aus und befestigen Sie sie an der Wand, zum Beispiel mit Metallstützen: originell und praktisch! 

Viele Möbelstücke können auch schwebend gemacht werden - wenn Sie zum Beispiel ein Fernsehgerät schwebend machen und vom Boden entfernen, schaffen Sie sofort mehr Offenheit und Geräumigkeit in der Wohnung. Und es sieht auch schick und schnittig aus!
Ein Bücherregal nimmt viel Platz in Anspruch und Sie können es durch verschiedene Regale und schwebende Boxen ersetzen. Sie verfügen also sofort über ein originelles Aufbewahrungssystem.

 

 #7 Nutzung des Fußbodens

Der Fußboden kann dazu beitragen, wie geräumig und hell Ihre Wohnung aussieht. Wenn zum Beispiel die falsche Farbe oder das falsche Material verwendet wird, kann der Raum viel kleiner erscheinen. Wenn der Raum größer aussehen soll, verwenden Sie eine ähnliche Farbe des Fußbodens wie die der Wände. Dadurch entsteht ein räumliches Ganzes und die Möbel scheinen zu schweben.

Ein weiterer praktischer Tipp ist es, den Boden auf einer Etage so weit wie möglich durch verschiedene Räume laufen zu lassen. Wenn Sie jedem Raum einen anderen Boden geben würden, würde der Raum optisch kleiner erscheinen. Der Verzicht auf Sockelleisten zwischen den Türpfosten sorgt ebenfalls für eine räumliche Wirkung.

 

#8 Die richtige Beleuchtung

Der richtige Einsatz der Beleuchtung ist bei jeder Einrichtung, vor allem aber bei der Einrichtung eines kleinen Hauses oder einer kleinen Wohnung von entscheidender Bedeutung. Nicht jedes Haus ist mit großen Fenstern gesegnet. Wenn Sie also nicht viel natürliches Licht in Ihr Zimmer bekommen, ist es wichtig, für eine gute Beleuchtung zu sorgen. Es ist eine gute Idee, sich für eine Beleuchtung auf mehreren Ebenen zu entscheiden, z.B. eine Deckenlampe und eine Wandlampe in Kombination mit einer weiteren schönen Stehlampe in der Ecke. Die Variation lässt den kleinen Raum optisch größer erscheinen.

 

#9 Transparente Elemente

Transparente Möbel und/oder Elemente sind der Trick für ein räumlich wirkendes Interieur. Je mehr man sieht, desto größer erscheint der Raum. Transparente Möbel sind dafür die perfekte Lösung. Neben der Tatsache, dass es sehr stilvoll aussieht, schaffen Sie auch ein luftiges und schickes Aussehen in Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung.

Nehmen Sie zum Beispiel einen Couchtisch mit Glasplatte oder eine spezielle durchsichtige Truhe als Couchtisch wie oben. Abgesehen davon, dass es schön aussieht, ist es auch sehr praktisch, dank des Stauraums in der Box!

 

#10 In die Höhe gehen 

Den räumlichen Look, den Sie nach dem Durchlaufen der oben genannten Tipps erhalten, ziehen Sie in Ihrem Interieur durch, indem Sie Möbelstücke auf Beinen wählen. Da diese Möbel leicht in die Höhe gehen und somit der Boden sichtbar ist, erzeugen Sie optisch eine räumlichere Wirkung. Darüber hinaus sind Möbelstücke auf Beinen super Hip, weswegen diese häufig im skandinavischen Lebensstil zu sehen sind. Ein Sofa auf Beinen und ein Lowboard auf Beinen tun viel für den Raum! Reicht der Platz nicht aus, um einen hohen Schrank aufzustellen? Stellen Sie zum Beispiel ein paar schöne Kisten übereinander: es sieht schön aus und man kann eine Menge Dinge hineinstellen!

 

#11 Accessoires

Accessoires geben Ihrer Einrichtung den letzten Schliff, und ein kleiner Raum bedeutet sicherlich nicht, dass Sie beim Kauf von Accessoires Kompromisse eingehen müssen. Subtilität ist der Schlüssel zur Dekoration eines kleinen Hauses. Kaufen Sie niedliche Körbe oder Aufbewahrungsboxen, damit Ihre Habseligkeiten ordentlich und stilvoll aufbewahrt werden können. Auf diese Weise sind Accessoires nicht nur schön, sondern auch funktionell. Eine gemütliche Kerze hier und da und ein paar nette Kissen in hellen Farben: eine persönliche Note und das Einbringen Ihrer eigenen Atmosphäre in Ihr Zuhause ist sehr wichtig, aber halten Sie es einfach und geordnet.

 

#12 Aufräumen

Wir Menschen sind Sammler und haben insgeheim mehr Sachen im Haus, als wir denken. Ordnen Sie um, räumen Sie auf und spenden Sie, was Sie nicht mehr brauchen oder nicht mehr verwenden. Zum Beispiel an eine Wohltätigkeitsorganisation oder an die Nachbarn, die Ihre Sachen gut gebrauchen könnten. Fällt es Ihnen schwer, sich von Ihren Sachen zu lösen? Dann packen Sie die Sachen getrennt in eine Kiste und bewahren Sie sie woanders auf. Nach einem Jahr werden Sie viel weniger Mühe haben, diese Dinge wegzuräumen!

 

#13 Spielen Sie mit Formen

Langweilige, geradlinige Möbel können in einer kleinen Wohnung manchmal öde aussehen. Deshalb sollten Sie mit verschiedenen Formen spielen, um den Innenraum ein wenig spannender und spielerischer zu gestalten. Denken Sie an eine schöne runde Lampe oder an einen Schrank mit verschiedenen Schichten und Materialien. Ein runder Tisch in einem quadratischen Raum macht ihn sofort spielerischer und spannend(er). Ein Sofa mit runden Ecken kann ebenfalls ausreichen.

 

#14 DO'S EN DON'TS

Don'ts:

- Zu große Möbel

- Die Ecken in den Räumen vollstellen

- Zu rechteckige Möbel

- Zu viele unnötige Accessoires

- Zu dunkle Farben für Wände und Böden

- Anstatt in die Höhe, in die Breite zu gehen

 

Do's:

+ Nutzen Sie runde Elemente in Ihrer Wohnung

+ Räumen Sie regelmäßig auf

+ Nutzen Sie nicht zu viele Accessoires

+ Spielen Sie mit einer Beleuchtung auf mehreren Ebenen 

+ Kreieren Sie Tiefe mit verschiedenen Lagen

+ Halten Sie alles hell und luftig

+ Nutzen Sie multifunktionelle Möbel

+ Nutzen Sie transparente Elemente

 

#15 Ihr persönlicher Touch

Vergessen Sie nicht, Ihrem Interieur durch das Hinzufügen von charakteristischen eigenen Gegenständen Ihren persönlichen Stempel aufzudrücken. Sie sind erst mit einer Galeriewand ein echter Einrichtungsliebhaber. Von Fotos Ihrer Liebsten bis hin zu schönen Postkarten oder Orten, an denen Sie gewesen sind. Die perfekte Ausgewogenheit in Farbe, Rahmen und Formen machen die Galeriewand zu einem kniffligen Teil Ihrer Einrichtung. Der Trend geht derzeit dahin, Ihre Bilder oder Fotos zusätzlich zu den Listen mit Klebeband an der Wand zu befestigen.

 

Haben Sie von diesen praktischen Tipps und Anregungen profitiert, um Ihr kleines Haus oder Ihre kleine Wohnung funktionell und attraktiv einzurichten? Lassen Sie es uns in den Kommentaren wissen!

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....
Schreibe einen Kommentar